Kursbeschreibungen

Chittama®Hatha Yoga

Yoga gibt uns die Möglichkeit, unser inneres Gleichgewicht zu finden und gelassener mit den Anforderungen des Alltages umzugehen.

Unser Körper wird beweglicher, der Atem freier und die Konzentrationsfähigkeit gesteigert.

 

Speziell im Chittama®Hatha Yoga wird das persönliche Wachstum, das Erkennen und liebevolle Annehmen der eigenen Essenz und Persönlichkeit, sowie die Erweiterung des Bewusstseins (Chitta) gefördert und erfahrbar. Die Fähigkeit zur Selbstreflexion und Eigenverantwortung wird gestärkt.

In den Chittama®Hatha Yoga Kursen behandeln wir in jedem Semester ein neues Thema, um die eigene Praxis zu vertiefen und neue Impulse zu erfahren.
Dies ermöglicht ein fortgeschrittenes Verständnis über den Sinn des Yoga und fördert somit ein stetiges inneres Wachsen und Kultivieren von Achtsamkeit,  Bewusstheit und Ganzheit auf allen Ebenen.
Themenbereich sind z. B.: Loslassen lernen, Präsenz,  Ayurveda, der Atem, die Chakren, in die eigene Kraft gehen, Selbstliebe usw.

 

Einzigartig im Chittama®Hatha Yoga ist es, dass die Übungen in einen tieferen psychosomatischen Kontext eingebunden sind.

Die Übungen schulen unsere Selbstwahrnehmung. Wir lernen zu erkennen, ob wir uns noch ins Gesunde regulieren können oder ob wir uns bereits in einer Krankheitsfalle befinden. Denn Gesundheit ist letztendlich die Fähigkeit zur Selbstregulation von Körper und Geist.

 

In den 2 Stündigen  Chittama®Heilyoga Intensivkursen wird verstärkter auf Aspekte des Yoga eingegangen. Dadurch wird der Schüler auf seinen individuellen Erfahrungsweg ganz gezielt unterstützt und sein persönliches Fortschreiten gefördert. Die Fähigkeit zur Selbstregulation, das Schärfen der Sinne, Achtsamkeit und Bewusstheit stehen neben den Hatha Yoga Übungen, dem Pranayama und der Meditation im Vordergrund. Dabei stärken wir das  Immunsystem und die eigene Heilkraft. Wir fördern eine Synchronisation von Geist, Seele und Körper um wieder mehr in einen Zustand natürlicher Harmonie zu gelangen.

 

Chittama®Heilyoga Lehrer/innen haben eine intensive, qualitativ hochwertige 5,5 Jahre lange Ausbildung absolviert in den Bereichen Yoga, YogaCoaching und Heilkunst.

Ihr gesammeltes Wissen fliesst in die Yogastunden mit hinein.

 

 

Chittama®Hatha Yoga für einen gesunden Rücken

Mit Chittam ®Yoga zu einem flexiblen und starken Rücken

Fast 80 Prozent der Deutschen haben hin und wieder Beschwerden im Rücken. Der eine mehr, der andere weniger. Neben Bewegungsmangel ist Stress eine weitere Ursache für Rückenschmerzen.
Yogaübungen, Tiefenentspannung und Meditation können Rückenleiden, die auf Muskelverspannungen basieren, wirksam vorbeugen und bereits bestehende Rücken-, Kopf- und Nackenschmerzen positiv beeinflussen.

Yoga dehnt und kräftigt die gesamte Rumpfmuskulatur - also Rückenmuskeln und Bauch- und Brustmuskeln. So wird die Wirbelsäule gestützt und hochgradige Belastungen und Druck auf die Wirbelsäule abgefedert. Fehlhaltungen der Wirbelsäule werden verbessert und eine aufrechtere Haltung angestrebt.

 

Yoga für einen starken Beckenboden 

Der Beckenboden – ein unsichtbarer Muskel mit großer Wirkung. Sein Zustand hat erhebliche Auswirkungen auf Körperhaltung, physikalische Belastbarkeit und unser gesamtes Wohlbefinden.  

 

Besonders Schwangerschaft und Geburt bringen erhebliche Veränderungen der Beschaffenheit des Beckenbodens mit sich. Hormonelle Veränderungen sowie körperliche Belastungen kommen hinzu. Dies kann sich noch viele Jahre später bemerkbar machen und dauerhaft zu körperlichen Einschränkungen führen. 

 

Yoga für einen starken Beckenboden hilft dabei, den Beckenboden wieder fit zu machen. Eine Kombination aus sanftem Chittama-Yoga, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen sorgen zudem dafür, gelassen mit den Anforderungen des Alltags als Frau und Mutter umgehen zu können. 

Marion schließt in diesem Jahr die Ausbildung zur Chittama- Heilyogalehrerin ab, ist Kursleiterin für Pränatal- und Postnatal-Yoga und ausgebildet im Systemischen Coaching, medialer Heilarbeit und Konfliktmanagement. Und: selbst Mutter von 4 Kindern.

 

Yin Yoga und die Chakren

In diesem Kurs verbinden wir Yin Yoga mit der Energie der Chakren. Die ruhige Kraft des Yin Yoga wird ergänzt mit Meditationen, Atemübungen, Mudras und Lauten zu den einzelnen Chakren.
Yin Yoga ist eine sanfte Übungspraxis, die den Energiefluss in unserem Körper harmonisiert. Sie lenkt den Blick auf das Innere, beruhigt das vegetative Nervensystem und entspannt den ganzen Körper. Die Yin-Praxis vertieft so das Erleben der unterschiedlichen Chakren auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene.


Yin Yoga

Im YIN Yoga werden die Positionen über eine längere Zeit und hauptsächlich im Sitzen und Liegen ausgeführt. Durch das längere Halten werden tiefere Schichten des Binde- und Fasziengewebes im Körper erreicht, Bänder gedehnt, Gelenke werden mobilisiert, die Wirbelsäule kann sich regenerieren und vieles mehr…

Im nächsten Kurs widmen wir uns den Meridianen. Laut der TCM ist es für unsere Gesundheit notwendig, dass die Energie frei durch diese Energieleitbahnen fließen kann. Wir werden die Merdiane durch langes passive Halten energetisieren. Vom Effekt her kann eine YIN Yoga Praxis mit einer Akupressurbehandlung verglichen werden.

 

"Im Yin-Yoga werden die Übungen passiv und ganz ohne Kraft ausgeführt. Hintergrund ist, dass nicht die Muskeln, sondern die tieferen Schichten im Körper angesprochen werden sollen, insbesondere die Faszien, die im ganzen Körper zu finden sind und das Bindegewebe, die Muskeln, Bänder, Sehnen und Gelenke sowie die Knochen umgeben. Die Übungen werden wesentlich länger gehalten als in den aktiven Yogastilen. Durch dieses lange Halten wird der Chi-Fluss im Körper harmonisiert. Bei Menschen, die zu wenig Energie haben, wird der Energiefluss angeregt. Bei zu viel Chi, das ebenso schädlich sein kann wie zu wenig Chi, wird der Chi-Fluss ausbalanciert. Ein ausbalancierter Chi-Fluss ist bedeutend für die Gesunderhaltung von Körper, Geist und Seele. Ein wichtiger Aspekt ist auch die Geschmeidigkeit der Gelenke, denen im alltäglichen Leben nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Die Gelenke werden mit den Jahren altersbedingt immer unbeweglicher, doch Yoga kann diesen Prozess verlangsamen."
(Zitat aus dem Yoga Journal von Stefani Arendt)

 

Inzwischen fliesst Yin Yoga in all unseren Stunden vermehrt mit hinein. 

 

Lu Jong - Tibetisches Heilyoga  

Die Übungen des Lu Jong sind Körperbewegungen, welche vor über 8000 Jahren in Tibet entstanden sind.  Sie basieren auf der tibetischen Medizin und werden vorwiegend im Stehen und Sitzen ausgeführt.
Sie sind für jeden leicht auszuführen.

Die fließenden Übungen stärken das Immunsystem. Der Körper wird gelenkiger und kräftiger und der Geist ruhiger und gelassener. Vorkenntnisse sind nicht nötig. 

 

Kontakt:

Jeannette Krüssenberg

Zobelweg 12,

53842 Troisdorf-Spich

und 

Yogaheilraum

Jägerstrasse 37,

63875 Mespelbrunn

Sie erreichen mich unter:

+49 176 22254731

info@chittamayogazentrum.de

info@yogaheilraum.de

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen ca. 80 % der Kursgebühr von unseren Chittama ® Hatha Yogakursen.


Wir sind Partner von

SPIRIT MOMENTS  und MACHTfit  und Mitglied im Dachverband für Geistiges Heilen e.V.

und in der Gesellschaft für Yogatherapie.

Chittama®HeilYoga, Meditation, Yoga für Senioren, Yoga Intensiv, Yoga für den gesunden Rücken, Yoga Kraft und Flow, gegen Burn Out, kreative Yogareisen, Yin Yoga, Auraphotos, Geistiges Heilen, Medialer Übungskreis, Transpersonales Coaching, Systemische  Aufstellungen, Lu Jong, Wachstumsgruppen, Heilkreise, Kunst, Meditatives Malen, Ausbildungen zur Chittama®Yogalehrer, Yoga&Coaching und Heiler Ausbildungen , Workshops, Access Bars®,

Light Grid Therapie.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©
CHITTAMA Heil-Yoga-Zentrum, Jaennette Krüssenberg
Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.