CHITTAMA

Heil-Yoga-Zentrum

Yoga & Heilkunst

Jeannette Krüssenberg

Ergebnisse einer Umfrage zu uns  und unserer Arbeit finen Sie hier

Gästebuch

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Es sind noch keine Einträge vorhanden.

 

  • Margit Kuth  (Sonntag, 02. November 2014 09:51)

    Liebe Jeannette und meine liebe Donnerstagsgruppe,die mir im Moment so fehlt.Ich möchte dir auf diesem Wege einmal Danke sagen für all das was ich bei dir gefunden habe.Du hast mir den Halt gegeben,als ich mich schon aufgegeben hatte.Du hast mir die Hand gereicht und mir den Weg gezeigt der mich führt.Ich kann das leider in Worten nicht so ausdrücken was du mir gegeben hast,aber es ist auch nicht so wichtig.Der Weg ist das Ziel und ich bin bereit ihn zugehen.Im Moment gehe ich ihn leider alleine,aber im Januar bin ich wieder bei euch und darauf freue ich mich sehr.Ihr fehlt mir sehr.lg eure Margit 

  •  

  • Sabine  (Donnerstag, 04. September 2014 11:51)

    Für alle die auf der Suche sind, nach Heilung, nach Wachstum, Bewegung, Entspannung - oder vielleicht nur nach sich selbst - die sind HIER genau richtig.
    Von Yoga über Heilung bis zur Ausbildung als Yogalehrer und Heiler habe ich hier meinen Weg gefunden.
    VIELEN DANK für die vielen Möglichkeiten die im Chittama Zentrum für mich bereitstehen, DANKE für die Heilung die ich schon erfahren durfte und DANKE für die neuen Chancen die mir ermöglichen Heilung weiterzugeben. 

  •  

  • Tanja  (Montag, 01. September 2014 13:31)

    Ich möchte einfach Danke sagen für das Yogalehrer Ausbildungswochenende, danke für den Raum den du gibst und hälst und die Wege die daraus entstehen, Tanja 

  •  

  • Ute Zaum  (Dienstag, 19. August 2014 21:17)

    Liebe Jeannette und all meine Weggefährt(inn)en im Yogazentrum...
    Seit ich vor 4 Jahren das erste Mal durch die schönenRäume im Yogazentrum ging, hat sich mein Leben auf wunderbar geführte Weise gewandelt. Von einem Unruhegeist, schnell erschöpft und ständig im Außen und von Gedanken umflutet habe ich mich mehr und mehr zu der Frau entwickelt, die ich sein möchte; eine Frau, die immer mehr zur Ruhe und bei sich angekommen ist. Die ihr Potential erkennt und annimmt, sich selbst mit ihren Schwächen und Stärken liebt und ihre Lebensaufgabe erkannt und jetzt ihr Herz dafür weit geöffnet hat. Ich habe hier meine Ausbildung zur Chittama Yogalehrerin gemacht und beende nächstes Wochenende die Ausbildung in Chittama Heiltherapie. Diese Ausbildungen haben mir MICH SELBST ganz neu geschenkt und ich gebe all dies nun auch an meine Schüler weiter.... Danke Danke Danke Von Herzen... Ute Zaum 

  •  

  • Erwin  (Donnerstag, 10. Juli 2014 14:45)

    Hallo Allerseits. Sehr nette Seite. Wünsche euch alles gute weiterhin. Viel Spaß 

  •  

  • Ina  (Mittwoch, 18. Juni 2014 22:00)

    Liebe Jeannette,
    diese Stunden gerade haben wieder so viel bewirkt. Danke dafür. Es fühlt sich toll an!

    Hier ein Lied, welches mir gerade bei der Yoga-Stunde plötzlich in den Sinn kam.

    Denn DU bist das Licht!!

    http://youtu.be/32IwqrobA84


    Herzliche Grüße
    Deine Ina 

  •  

  • Ute Zaum  (Montag, 24. März 2014 13:46)

    Liebes Team um Jeannette...
    und heute ganz besonders... Liebe Birgit!
    Ich habe heute eine Yogastunde bei dir erleben dürfen... , die war einfach nur WUNDERBAR!!
    Es war für meinen Körper, meine Seele, meinen Geist große Freude und echte (Er-)Füllung dir auf deinem heutigen Yogaweg zu folgen... DANKE! Namaste... Ute 

  •  

  • Ina Knoche  (Freitag, 21. Februar 2014 13:39)

    Liebe Jeannette,
    Von Herzen vielen Dank für die tolle und innige Stunde heute. Sie hat viel mit mir gemacht. Ich bin zum Beispiel seit Wochen jetzt gerade schmerzfrei im Rücken. Bin wach und ruhig.
    Lieben Dank dafür.

    Gute Nacht
    Ina 

  •  

  • Claudia Reiff  (Samstag, 15. Februar 2014 12:08)

    Jeannettes Yogazentrum und die vielen bunten Menschen dort sind für mich die Quelle, der Ozean, der Baum ...

    Claudia :-) 

  •  

  • Tanja  (Mittwoch, 05. Februar 2014 16:48)

    I love yoga.....
    Der Montagabend ist mir heilig und genau das was ich zur Zeit brauche. Danke an Birgit Du bist eine tolle Lehrerin und Du siehst alles! 

  •  

  • Ute Zaum  (Montag, 27. Januar 2014 16:08)

    Danke für das Heiltherapie Ausbildungswochenende!

    Ich hab schon mehrmals die Kieferentspannung bei Familie und Freundin angewandt. Und es wurde sehr gerne angenommen und "tut sooo gut" ;)
    Ich finde es auch einfach... wunderbar, wie wir Stück für Stück immer mehr "Heilpuzzelteile" kennenlernen
    können, sie anwenden lernen und damit soviel Freude und Erfüllung bei uns und anderen bewirken...

    Danke Danke Danke ..... 

  •  

  • Angela Frenger  (Montag, 27. Januar 2014 16:05)

    Hallo Jeannette,
    möchte Danke sagen für den wunderbaren Seelenlichtabend.
    Bei dir ist immer eine so lichte Energie voller Frieden und Harmonie die ich dann auch mit nach Hause nehme.
    Alles Liebe für dich und eine wunderschöne Woche

    Angela 

  • Claudia Reiff  (Montag, 27. Januar 2014 10:28)

    Die Kombination von Technik und Energie ist einfach phantastisch !!!

    Danke, Jeannette, noch mal für all' das, was Du uns ermöglichst !!! 

  •  

  • Silke  (Sonntag, 22. Dezember 2013 21:31)

    Liebe Jeanette,
    ich blicke tief berührt und selig auf ein bewegtes Jahr 2013 zurück.
    Ein Jahr, das insbesondere durch meine derzeitige Ausbildung zur Yogalehrerin, viele heilende Prozesse bei mir hervorrief.
    Dafür möchte ich dir, Birgit und auch Peter Reiter von ganzem Herzen danken!
    Yoga ist (auch) Heilung!
    Alles Liebe
    Silke 

  •  

  • Claudia  (Sonntag, 03. November 2013 21:17)

    Liebe Jeannette,
    in der Ausbildung bei dir habe ich gelernt,mich so annehmen zu dürfen, wie ich bin-mit meinen Stärken und Schwächen. Ich habe jetzt viel mehr Selbstvertrauen als früher. Besonders dankbar bin ich dir für das schöne und heilsame Gefühl des "getragen werdens".
    Ich habe vor 3,5 Jahren deine Yogaschule per Zufall im Netz entdeckt und dachte, nun schau sie dir mal an aber eigentlich ist es zu weit weg.
    Heute weiß ich , dass es gar kein Zufall war-es sollte so sein. Meine Erwartung war ,dass ich bei dir in der Ausbildung besonders intensiv und wissenschaftlich die Asanas studieren und erfahren würde.....aber das es da noch so viel mehr gibt, hätte ich nicht gedacht. Gerade für diese Erfahrungen bin ich dir von ganzem Herzen dankbar. Ich denke , du wirst immer die richtigen Menschen in deiner Schule anziehen...das Video ist übrigens wunderschön und gibt das oben näher beschriebene ganz authentisch wieder. 

  •  

  • Hannah  (Donnerstag, 24. Oktober 2013 12:01)

    Liebe Jeannette,

    ich möchte Dir auch mal hier auf diesem Wege danken, dass ich Dich die letzten 10 Jahre erfahren durfte.
    Du hast mir so viele neue Horizonte eröffnet, die ich nicht mehr missen möchte!
    Schön, dass es Dich gibt!
    Herzlichen Drücker!

    Hannah 

  •  

  • Shalin  (Dienstag, 02. Juli 2013 10:12)

    Mein Beitrag für das Gästebuch von Jeanette Krüsenberg:
    Es gibt keine Zufälle - so mein Glaube. Alle Wege, die wir gehen, ergeben einen größeren Sinn.
    Manche Wege - durch Selbstschutz entstanden vielleicht auch Umwege - manche Wege führen in die Freiheit und Selbstbestimmung.
    So habe ich nach meinem Umzug vor 3 Jahren nach Niederkassel die Anzeige Ausbildung zur Chittama® Yogalehrerin gelesen und wusste, dass kein Weg daran vorbei führt - ich wollte unbedingt diese Ausbildung machen.
    Der Verstand und der Geldbeutel sagten sofort: >> Bist du verrückt - ein Yogakurs reicht doch auch - warum gleich eine Ausbildung über drei Jahre. Du hast schließlich einen Vollzeitjob. So ein Quatsch.<<
    Vielleicht kennt Ihr diese Dialoge auch? Verstand und Gefühl kämpfen gegeneinander. In diesem Fall war mein Bauchgefühl allerdings viel stärker als der Verstand.
    Es folgte die Ausbildung und bis heute über 2 1/2 Jahre viele Prozesse, Freude & Leichtigkeit aber auch schmerzhafte Tränen - wie beim Schälen einer Zwiebel - und langsam und stetig schäle ich mich weiter in Richtung Kern und Bewußtsein.
    Manch einer hat während unserer Ausbildungszeit aufgegeben und ist - vielleicht aus Bequemlichkeit - seinen alten gewohnten Verhaltensweisen treu geblieben. So entscheidet eben jeder für sich.
    Ich habe wunderbare Menschen getroffen in dieser Zeit (und treffe sie immer wieder neu) und habe unendlich viel Offenheit, Herzlichkeit und Verbundenheit erfahren. Jedem von Euch kann ich nur ans Herz legen, hört auf euren Bauch. Und wenn Euer Verstand euch etwas anderes sagt, hört dennoch auf Euren Bauch. Wenn es Dich/Euch anspricht schaut einmal vorbei im Chittama®Yogazentrum. 

  •  

  • Elke  (Freitag, 28. Juni 2013 15:21)

    Liebe Jeannette,
    danke für alles, ich bin dir tief dankbar für die vielen wundervollen Geschenke, die ich immer wieder von dir erhalte und die mich um so viel glücklicher gemacht haben.
    Ich denke aber das diese Worte nicht die Dankbarkeit und Zuneigung ausdrücken können, die ich wirklich für dich empfinde. Dieses tiefe Urvertrauen habe ich nur zu wenigen Menschen.
    Übrigens habe ich gerade festgestellt das mich dieses Gefühl in die Stille bringt. Ich habe von Anfang an diese Ruhe in mir wahrgenommen in deiner Anwesenheit, schon am Tag der offenen Tür. Und heute nehme ich sie schon wahr wenn ich nur an dich denke, wundervoll.
    Ich drück dich lieb und wünsch dir ein schönes Wochenende,
    Elke 

  •  

  • Gudrun  (Montag, 27. Mai 2013 17:08)

    Ich möchte Dir heute noch einmal sagen, wie dankbar und froh ich bin, dass ich in Deine Yogaschule "geführt worden bin!" Über die vielen langen Jahre durfte ich so vieles lernen, in mein Leben mit hineinnehmen, Impulse, die ich bei Dir bekam, in die Tat umsetzen und erweitern, mein Bewusstsein erhöhen und klären, um es ständig mit ins Leben hineinzunehmen.

    Was ich auch sehr dankbar empfinde, ist das Kennenlernen all der wunderbaren Yoga-Frauen in ihrer Unterschiedlichkeit, mit ihrer Persönlichkeit und ihren Talenten, und dem Gefühl " wir gehören zu einer spirituellen Herzensfamilie". Viele davon sind ganz nahe Freundinnen geworden, die das Leben spannend machen und für Liebe, Nähe, Geborgensein, Trost und Offenheit stehen. So freue ich mich jeden Montagmorgen auf den Yogaunterricht bei Dir!

    Ich danke Dir dafür, dass Du uns Schüler mit Deiner eigenen Entwicklung hast mitgehen und an ihr teilhaben lassen und auch für Deine immer mehr zu spürende "allumfassende Liebe".

    Ich drück' Dich von Herzen!
    Deine Gudrun

  •  

  • Chris  (Dienstag, 21. Mai 2013 11:18)

    Liebe Jeanette
    es liegt mir auf der Seele Dir nochmal für das gestrige Heilritual für Peter zu danken.Es ging tief in mein Herz und grosse Dankbarkeit erfüllte mich,für Dich,Dein liebesvolles Tun und Dein Mitfühlen und Verstehen.
    Ich weiss,es ist etwas besonderes in diesem Kreis mit den anderen lieben Frauen,soetwas erleben zu dürfen,es gibt Halt und viel Kraft und auch Glück stellt sich im Herzen ein.
    DANKE.
    Deine Chris 

  •  

  • Seher Henrichs  (Mittwoch, 10. April 2013 12:03)

    Heute hatte ich ein Erlebnis, welches ich gerne mitteilen möchte. ich stand vor der Spüle und war am saubermachen. Da spürte ich einen tiefen Frieden in mir. Ich trocknete ein Glas ab und war einfach nur glücklich. Vor der Yogalehrerausbildung suchte ich verzweifelt nach Frieden. Ich durchlief mehrere Therapien. Mit der Hoffnung endlich Frieden zu finden. Es hielt einige Wochen einige Tage und ich suchte wieder. Jetzt spüre ich Frieden in mir und immer mehr breitet es sich aus. Ich bin glücklich und gesund. Liebe meinen Mann und wir bekommen ein Kind. Ich habe ein eigenes Yogastudio und bin erfolgreich. Ich stehe an der Spüle räunme auf und spüre Frieden...... danke Jeannette und allen die ich in den drei wunderschönen Jahren kennenlernen durfte DANKE :-)
    Seher aus dem Norden 

  •  

  • Seher  (Montag, 18. März 2013 07:16)

    Ich bin heute so froh, dass ich die Ausbildung begonnen habe, obwohl ich 500 km fahren muss. Jeder einzelner Kilometer lohnt sich für mich.
    Als Jeannette uns vor Beginn der Ausbildung fragte, was unser Ziel und Wunsch ist, was wir mit dieser Ausbildung erreichen möchten, war innerlich mein größter Wunsch, lernen zu lieben und es zu erlauben geliebt zu werden.
    Dass ich heute mit meinem Mann verheiratet bin und wir es geschafft haben, bis jetzt zusammen zu bleiben, verdanke ich dieser Ausbildung.
    Mein Mann sagt heute zu mir: "Als du gesagt hast, Du machst eine Ausbildung zur Yogalehrerin, dachte ich, dass ich dich dadurch verlieren werde. Heute bin ich Jeannette und Ihrer Ausbildung dankbar. Du reflektierst über dein eigenes Handeln, ohne mich zu beurteilen."
    Mein Mann und ich haben gelernt miteinander zu wachsen.
    Ich habe begonnen nach einem Jahr selber Yogakurse zu geben. Mittlerweile habe ich mich selbstständig gemacht und verdiene mit Yoga mein Geld mit großer Freude und bin sehr glücklich darüber.

    Du sagtest einmal: stellt niemanden auf ein Podest. Die Wahrheit ist, dass ich genau dieser Chittama Yogalehrerin Ausbildung sooo viel verdanke. Ich habe gelernt das Zweifel und Wiederstand ein Teil von uns sind und sie haben Botschaften für uns. Wenn wir sie annehmen können wir daran wachsen.

    Danke!

    Seher
     

  • Bettina  (Montag, 18. März 2013 07:13)

    Ich bin so glücklich darüber, dass ich seit über 2 Jahre in der Ausbildung bin. Ich finde an dieser Ausbildung den ganzheitlichen/spirituellen Ansatz sehr gut. Ich habe durch die Ausbildung viel über mich und meine Schwächen und Stärken kennen-gelernt. Mein Bewusstsein und das hinein spüren in mich selbst, hat sich durch die Ausbildung zum Positiven verändert. Ich bin sehr dankbar, dass ich die Ausbildung kennenlernen durfte. Heute unterrichte ich selbst schon 2 Gruppen und meine Teilnehmer finden die Art und Weise, wie ich Ihnen Yoga vermittle, ganz toll.?

    Bettina, 44 Jahre 

  •  

  • Heike Hoff  (Montag, 18. März 2013 07:09)

    Liebe Jeannette,

    du begleitest nunmehr 8 Jahre meinen Yogaweg und seit zwei Jahren meine Ausbildung zur Yogalehrerin.
    Du lässt uns in dieser Ausbildung nicht nur an deinem Wissen teilhaben, sondern was mir persönlich sehr viel wichtiger erscheint, lehrst du uns „eigene“ Erfahrungen zu machen um mit dieser Erkenntnis den Weg ein Stück weiter zu gehen. Für dich bedeutet zu lehren nicht „Antworten“ zu den Fragen des Lebens zu geben, sondern den Schüler an die Stelle in seinem Inneren zu führen, wo er sich selbst die Frage stellen muss und dann die Antwort finden kann.
    Du lebst als Mensch und Yogalehrerin die Erkenntnis, dass man niemanden auf den Schwingen seiner eigenen Erfahrung mitnehmen kann. Deine Ausbildung ist der Impulsgeber dafür uns selbst „aufzuschwingen“. Oftmals haben wir zu heftig mit den Flügeln geschlagen, eine Bruchlandung hingelegt oder wir haben uns überhaupt nicht getraut die Flügel auszustrecken. Nach der Bruchlandung wurden wir liebevoll aufgefangen und unsere Flügel lernten wir zu benutzen, als es für unsere Entwicklung wichtig war auch mal den Boden unter den Füßen zu verlieren und eine neue Perspektive zuzulassen. „Fliegen“ ist für die Menschen immer noch mit dem Gefühl verbunden frei zu sein. Unser „Flug“, sprich unsere Ausbildung, ist für mich, eine Reise.
    Eine Reise vom Kopf zum Herzen. Es ist für jeden von uns eine ganz persönliche Reise, aber wir reisen niemals allein.
    Ich hoffe, dass noch viele Menschen mit dir auf diese Reise gehen wollen.?

    Liebe Grüße

    Heike 

  •  

  • Gabi  (Sonntag, 17. März 2013 19:11)

    Das Wochenende vom 15.-17.03.13 zum Thema "Lebendigkeit und Kreativität" im Rahmen der Chittama-YogalehrerInnen Ausbildung war eine wundervolle Bereicherung für mich ... Tiefe Gefühle ... Verbundenheit ... Mit ganz viel Spaß und herzlichem Lachen ...

    Gabi aus Limburg 

  •  

  • Claudia Reiff  (Mittwoch, 13. März 2013 18:17)

    Jeannettes Chittama-Yoga-Konzept und ihre Energie ziehen sich wie ein roter Faden durch ihre gesamte Schule und spiegeln sich in ihren LehrerInnen und SchülerInnen wider. 

  •  

  • Marion Hausmann  (Dienstag, 12. März 2013 12:59)

    Liebe Jeannette,

    heute möchte ich mich einmal bei Dir bedanken, für all die Erfahrungen, die ich bei Dir in der Ausbildung bis jetzt machen durfte.

    Was ich in der Zeit bis jetzt gelernt habe, kann ich kaum in Worte fassen. Du hast mir eine Menge Selbstbewusstsein gegeben, ich hätte nie geglaubt, dass ich einmal selbst Yogaunterricht geben könnte oder vor einer Gruppe eine Meditation leiten könnte.

    Die vielen Aspekte des Yogaweges kann man im normalen Unterricht gar nicht erfassen.

    Vor allem die verschiedenen Möglichkeiten der Meditation haben mich tief beeindruckt und weiter gebracht, mehr als ich es mir je vorgestellt habe. Ich habe Gefühle und Energien erlebt, von denen ich nicht geglaubt habe, dass sie existieren könnten.

    Die vielen Dozenten, wie Peter Reiter mit seiner Aufstellungsarbeit, Monika Swoboda oder Doris Eckert mit der Klangreise um hier nur einige zu nennen, haben tiefe Eindrücke bei mir hinterlassen.

    Das vielseitige Hintergrundwissen über Ayurveda, die Chakren oder Bewusstsein hätte ich sonst nie erfahren.

    Ich freue mich immer schon auf das nächste Wochenende mit der Gruppe. So viel Freundschaft und Liebe, die ich mit meinen Mitschülern geniessen darf, ich glaube wir sind eine ganz besondere Gruppe.

    Ich bin jetzt schon sehr traurig, wenn diese Ausbildung zu Ende geht.

    Marion (2012) 

  •  

  • Angela Daloiso-Willms  (Dienstag, 12. März 2013 10:56)

    Liebe Jeannette,
    ich bin sehr froh, dass ich mich vor 3 Jahren so spontan entschieden habe diese intensive und umfangreiche Ausbildung zur Yogalehrerin bei Dir zu machen. Trotz viel Spaß waren die persönlichen Prozesse in dieser Zeit nicht immer einfach. Durch Deine professionelle Begleitung und die Deines Teams sowie dem liebevollen Halt innerhalb der Gruppe, fühlte ich mich dennoch immer gut aufgehoben und konnte dadurch sehr viele positive Erkenntnisse und Erfahrungen gewinnen. Vor allem aber eine ganz besonders: „Das Leben zu lieben, egal was passiert und immer bei sich und seinem Herzen bleiben“. Ich danke Dir und Deinem Team dafür.

    Liebe Grüße, Angela 

  •  

  • Beate Meyer  (Donnerstag, 27. Dezember 2012 18:43)

    Liebe Jeannette,
    Deine Worte beim Vorbereitungstreffen für die Chittamayogaausbildung 2009 klingen noch ganz präsent in meinen Ohren:"Da ist schon ganz Viel und es darf noch etwas hineingelassen werden..."
    Rückblickend nach den drei Jahren der Ausbildung zur Chittamayogalehrerin kann ich sagen, es ist noch unglaublich viel zu mir hereingekommen, in mir verwandelt worden, Altes losgelassen worden...und es hat noch kein Ende in dem Rad von Entstehen und Vergehen. Wie schön!!! Alles ist leichter geworden und ich fühle mich häufig durchdrungen von unendlicher Liebe, fast einem Engel gleich.
    Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deine Begleitung, für Alles, was Du in mir ausgelöst und wozu Du mich eingeladen hast, meine Prozesse zu durchleben und so mehr und mehr die göttliche Essenz in mir und in anderen zu erfahren.
    In mir hat sich ein grenzenloser Raum eröffnet, in den noch viel mehr als ich derzeit erahne hereingelassen werden darf....
    Grazie, Grazie, Grazie in tiefer Verbundenheit.

    Beate 

  •  
  • Elke Ziebell  (Sonntag, 23. Dezember 2012 20:23)

    Liebe Jeeanette,
    vielen Dank für all das Wunder...volle und die Liebe die durch dich wieder in mein Leben gekommen ist. Ich möchte keinen Tag der Ausbildung und deiner Yogastunden missen. Ich habe in den 2 Jahren so viel von und mit dir gelernt, dass wieder Freude und Liebe in meinem Herzen wohnen und ich Hindernissen mit Freude entgegenblicke. Ich habe gelernt mir meine Ängsten anzuschauen und sie aufzulösen. Viel öfter gelingt es mir jetzt, die Verantwortung für das was ich tue zu übernehmen und zu mir zu stehen. Du begleitest mich hilfreich auf dem Weg, mich selbst zu erkennen und anzunehmen. Ich nehme dieses wundervolle Geschenk von dir mit Freunde und in Liebe an und freue mich auf das was da kommen mag. Danke Elke 

  •  
  • Gabriela Schumacher-Andersen  (Freitag, 07. Dezember 2012 22:27)

    Liebe Jeannette,

    auf diesem Weg möchte ich Dir danken, dass Du mich auf meinem Yoga-Weg begleitest, inspirierst und so vieles mehr.

    Danke!

    Hari Om Tat Sat
    Gabi 

  •  
  • Ute Hoffsümmer  (Dienstag, 27. November 2012 08:48)

    Liebe Jeannette,
    ... nur noch einmal eine dankbar, liebevolle Umarmung für die YogaStunden gestern morgen :))))
    ES HAT ALLES WIEDER SO UNBESCHREIBLICH GUT GETAN !
    Ich verbeuge mich in tiefer Achtung und Liebe vor DIR..
    N A M A S T E Ute 

  •  
  • Seher Henrichs  (Donnerstag, 22. November 2012 14:09)

    Nun sind drei Jahre wie im Flug vorbei. Als ich mit der Chittama-Yogalehrerin-Ausbildung begonnen hatte, wusste ich nichts von den Körperbögen, wusste nicht wie man eine asana wirklich tief spüren kann,wusste nicht das Yoga so tief wirken kann.In den Yogakursen die ich vorher besuchte machte ich einfach im Vertrauen nach. Klar fühlte ich mich danach gut, aber es war nicht dieses tiefe empfinden wie es jetzt ist. Erst im Chittama Yoga lernte ich was wirklich Yoga sein kann.Fest,stabil,leicht und angenehm. Jeannette hat von Beginn an keine Mühe gescheut uns genau dahin zu bringen. Immer wieder hat sie uns auf unsere Blockaden, Wiederstände und Stärken aufmerksam gemacht. Keinen übersehen, alle mit ins Boot geholt. ich könnte noch sovieles schreiben..... Heute wurde ich von einem Teilnehmer der zum erstenmal bei mir war gefragt, wo ich meine Yogalehrerausbildung gemacht habe. Er sagte, er wurde noch nie so aufmeksam auf die Feinheiten hingewiesen und fühle sich "Energetisiert" was er bis jetzt nie so tief empfunden hat. Ich lächelte und verbeugte mich mit einem Namaste vor Ihm.....Sagte danke für diese wunderbare Ausbildung Jeannette, die nun auch im Norden ihre Früchte trägt und verbreitet. Ich verneige mich vom tiefsten Herzen, Tränen in den Augen vor Freude und tiefer Liebe....

    Seher Henrichs aus Norderstedt 

  •  
  • Claudia Reiff  (Mittwoch, 17. Oktober 2012 12:24)

    Von Herzen fühle ich, dass ich Jeannette unendlich dankbar bin. Dankbar für ihre Strenge, dass sie mir hilft, mein Ego Stück für Stück abzubauen, dankbar für ihre Liebe, mich aufzufangen. Jedes Mal, wenn ich ein Stück Ego verliere, fließen mir das Herz und die Tränen über.
    Nach der dreijährigen Chittama-Yogalehrerinnen-Ausbildung spüre ich, dass mein Weg bei meiner Lehrerin Jeannette noch nicht zu Ende ist. Noch eine weitere „Lebensweile“ möchte ich bei ihr lernen und wachsen.

  •  

  • Seher Henrichs  (Donnerstag, 11. Oktober 2012 16:55)

    Immer wieder spüre ich tief in mir Frieden. Bin sehr froh und glücklich darüber, dass ich die Yogalehrerinausbildung bei Jeannette gemacht habe.Ich würde es aus tiefstem Herzen jedem auf dieser Welt weiterempfehlen, chittama Yoga bei Jeannette kennen zu lernen. Als ich vor drei Jahren beschloss einen Yoga Kurs zu machen, entschloss ich mich auch gleich mit der Ausbildung zu beginnen. Ich sah den Flyer von Jeannette und spürte, ja das mache ich. Heute nach drei Jahren habe ich ein eigenes Yogastudio im Norden. Den Erfolg verdanke ich dieser professionellen Ausbildung. Wir hatten ein so festes und stabiles Fundament auf dass wir bauen können. Jeder einzelner km in den drei jahren waren es wert.

    Seher Henrichs aus Norderstedt nähe Hamburg 

  •  
  • Helga  (Mittwoch, 10. Oktober 2012 13:45)

    Hallo Jeannette,
    nun ist es wieder so weit ....
    die neuen Kurse beginnen im Oktober wieder.Da ich aus privaten und beruflichen Gründen eine Runde ausgesetzt habe, freue ich mich wie eine Schneekönigin auf meine alte Dienstagsgruppe.In der Yoga losen Zeit habe ich gemerkt,dass ich im Alltag wieder agressiver,unruhiger,unzufriedener geworden bin.Die Yoga Stunden bei Dir bringen mir wieder Harmonie und Zufriedenheit für mich und meine Mitmenschen.Auch fehlt mir mein geistiges Gleichgewicht,dass ist mir irgendwie verloren gegangen.Ich brauche Deine warme Stimme und Deine Ausstrahlung,dann geht es mir wieder gut.
    Danke Jeannette das es Dich gibt......!!!! 

  •  
  • Ralf  (Donnerstag, 04. Oktober 2012 09:02)

    Liebe Jeannette,
    liebe Marianne,

    ich möchte Euch auch auf diesem Wege noch einmal sagen, dass der Engel-Deeksha-Abend ein "wunder-volles" Erlebnis für mich war. Noch heute spüre ich neue Kraft und Liebe und Lebensfreude! Dafür Euch beiden und dem gesamten Yoga-Team ein herzliches Dankeschön!

    Bis demnächst, ich komme gerne wieder,

    Ralf 

  •  
  • Heidi  (Mittwoch, 19. September 2012 09:20)

    Liebe Jeanette,
    gutes Ankommen in Porz-Lind, Niederkassel-Stockem, dem Yogazentrum, bei Deiner Tochter, Deinen Schülern und und und.
    Ich kann gar nicht sagen bzw. schreiben, wie sehr ich Dir und allen Mitreisenden danke, dass Ihr mich auf meinem Weg ins Licht begleitet, gehalten, getröstet und mir die Augen geöffnet habt. DANKE!
    Jetzt begegnen mir überall ganz tolle Dinge, die ich mit Erstaunen und Lachen wahrnehme. Ich bin ja noch nicht lange zurück in meinem Alltag, aber überall – vor allem im Kleinen oder im Vergangenen (Tagebucheintragungen – oh je ?) erlebe ich das Verstehen.
    Nur ein Eindruck: Ich habe eine Nacktschnecke gefüttert. Ich hasse doch Nacktschnecken! Aber wo ist der Hass? Ich habe ihn in mir, wie alle anderen auch. Ich weiß das jetzt. Geil – jetzt passt auch dieser Ausdruck. Und ständig muss ich lachen. Ich könnte Dir jetzt schon eine ellenlange Nachricht schicken mit all den Dingen, die um mich herum passieren und die ich wahrnehme. Dabei bin ich doch erst ein paar Stunden zurück. Nach vielen, vielen schuldvollen Jahren hinter meiner Leidensmaske. Selbst über dieses Bild muss ich lachen. Gerade habe ich eine schöne Internetseite gefunden, weil ich das Buch „Freiheit, ein einziger Aufschrei nur: Über die indische Mystikerin Lallaj“ gegoogelt habe. Vielleicht kennst Du die Seite schon: > http://www.mystica.tv/
    Auf jeden Fall bin ich auf einen Artikel gestoßen, in dem ich dies gefunden habe:
    „Wir sind alle Zahnräder, die ineinander greifen, um die große Maschinerie des Lebens, der Schule der menschlichen Entwicklung, zu bewegen. Wenn nur ein kleines Zahnrad fehlen würde, dann würde das Ganze nicht mehr funktionieren. Sind Sie also wirklich klein? Nein, Sie sind großartig! Blicken Sie nicht auf die spirituellen Lehrer in dem Glauben, sie seien so weit entfernt von Ihnen. Gurus und spiritueller Lehrer sind nicht zwingend weiter wie Sie. Der Schatten eines jeden Menschen, sehnt sich nach Anerkennung, Ruhm und Macht. Was in der Industrie und in der Politik so ist, verhält sich selbstverständlich auch in der Esoterik so. Vielleicht erscheinen die Schattenseiten der Esoterik umso größer, je weiter sich diese dem Licht nähert?“
    Ich fand diese Aussage der Autoren so passend. Du und Mikel habt Euch genauso eingebracht wie wir „Schüler“. Ihr habt Eure Schmerzen, Ängste, dunklen Seiten genauso durchlebt wie wir. Dadurch habt Ihr uns am allerbesten gezeigt, dass wir alle Eins sind. Dass dort, wo es Licht gibt, auch immer Schatten ist. Wie einfach, wie wahr und doch machen wir Menschen es uns selbst so schwer. Also noch einmal DANKE. Und bis bald.
    Viele liebe Grüße
    Heidi – die zukünftige Friedensstifterin J
    P.S. Mein Fritz hat mit Freude meine Veränderung unmittelbar am Flughafen schon wahrgenommen.
    P.S. für Isabella – ich finde Deine Visitenkarte nicht… 

  •  
  • Ariane  (Dienstag, 28. August 2012 16:29)

    Ich freu mich schon, dass die neuen Kurse wieder anfangen! Zur dir ins Yogazentrum kommen ist immer wie nach Hause kommen! 

  •  
  • Daniel  (Freitag, 24. August 2012 10:00)

    Yoga ist klasse!!

 

Kontakt:

Jeannette Krüssenberg

Zobelweg 12,

53842 Troisdorf-Spich

und 

Heilraum Alfter

Sie erreichen mich unter:

+49 2241 2089412 oder

+49 176 22254731

info@chittamayogazentrum.de

info@heilraum-alfter.de

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen ca. 80 % der Kursgebühr von unseren Chittama ® Hatha Yogakursen.


Wir sind Partner von Machfit und Mitglied im Dachverband für Geistiges Heilen e.V.

und in der Gesellschaft für Yogatherapie.

www.website-check.de

Chittama®Yoga, Meditation, Yoga für Senioren, Yoga Individual, Yoga für den gesunden Rücken, Yoga gegen Burn Out, kreative Yogareisen, Yin Yoga, Auraphotos, Geistiges Heilen, Medialer Übungskreis, Transpersonales Coaching, Dynamische Aufstellungen, Lu Jong, Wachstumsgruppen, Heilkreise, Kunst, Meditatives Malen, Ausbildungen zur Chittama®Yogalehrer, Yoga&Coaching und Heiler Ausbildungen , Workshops, Access Bars®,

Light Grid Therapie.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
©
CHITTAMA Heil-Yoga-Zentrum, Jaennette Krüssenberg
Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.